Volltextsuche

Schliessen
Schliessen

Ihre SÜC-Notrufnummer

Sie wollen einen Wasserrohrbruch melden, haben Gasgeruch in Ihrem Haus entdeckt oder möchten uns über einen Stromausfall informieren? In diesen und in allen anderen Fällen, in denen Gefahr in Verzug ist, sind wir für Sie rund um die Uhr erreichbar unter: SÜC-Notruf 09561 749-0

Schliessen

Kontakt

Telefon: 09561 749-1555
Telefax: 09561 749-1902

Öffnungszeiten
Mo - Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten InfoCenter
Mo - Do: 09:00 - 17:00 Uhr
Fr: 07:00 - 15:00 Uhr

Adressen

Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH
SÜC Energie und H2O GmbH
SÜC Bus und Aquaria GmbH
Bamberger Straße 2 - 6
96450 Coburg

InfoCenter am Theaterplatz
Theaterplatz 2, gleich am Bus-Rendezvous
96450 Coburg

Zur Anfahrt

Unternehmensgebäude

Tag der offenen Tür

Bild

(vom 15.11.2018)

Mehrere Tausend Menschen bevölkerten am letzten Samstag im September das Betriebsgelände der SÜC an der Bamberger Straße sowie den Wertstoffhof des CEB in Coburg-Neuses.

Nach etlichen Jahren hatten die Städtischen Werke und der Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb wieder zu einem Tag der offenen Tür eingeladen. Das Programm aus Informationen und Unterhaltung rund um Strom, Wasser, Gas, Fernwärme, Straßenbau und -unterhalt sowie Müllabfuhr und Busbetrieb kam bei den vielen Besuchern sehr gut an.

Wie ein Kanalspülfahrzeug funktioniert oder mit Hilfe eines Bohrspülgerätes Leitungen unterirdisch ohne Aufgraben verlegt werden können, wurde ebenso gezeigt wie ein Saugbagger bei der Arbeit. Schnellste Kommunikation mittels Glasfasertechnik war ein Thema oder Probefahrten mit E-Autos aus dem SÜC-Fuhrpark. E-Mobilität war für Kinder der große Renner auf dem Parcours für Elektroscooter oder an der Carrera-Rennbahn. Anstelle von Dosen waren Mini-Mülltonnen im Wertstoffhof das Ziel, welches mit Bällen abgeräumt werden musste. Die Bobbycar- Rennstrecke, ausgestattet mit Ampeln, Verkehrsschildern und Straßenmarkierungen zog die Kinder in ihren Bann.

Wer einen Stadtbus einmal ohne jedes Risiko steuern wollte, konnte dies mit einem Busfahrsimulator ausprobieren. Drei Bildschirme vermittelten einen realistischen Eindruck, am Steuer eines Stadtbusses zu sitzen und das Gefährt durch die Straßen zu chauffieren. Fahrersitz, Lenkrad, Armaturen – alles wie im richtigen Leben. Wenn der Rechner „Unfall“ anzeigte, waren abgefahrene Autotüren oder rasierte Verkehrszeichen nur in der virtuellen Welt passiert.

Um die Besucher von der Bamberger Straße nach Coburg- Neuses und zurück zu bringen, war der historische Bus der Firma Haida-Reisen aus Neustadt gechartert worden. Mit seinem Baujahr 1952 war der rot-schwarze Daimler Benz O 3500 älter als viele Fahrgäste. Der Dieselmotor des Oldtimers leistet 90 PS und beschleunigt den früheren Linienbus auf maximal 80 Stundenkilometer. Die Motorhaube und die rundliche Karosserie zauberten bei den Fahrten durch die Stadt und dem Zwischenstopp am Theaterplatz stets ein Lächeln auf die Gesichter der Passanten.

Im Wertstoffhof in Neuses zeigte der Entsorgungs- und Baubetrieb die ganze Palette seiner Fahrzeuge und Maschinen. Auf dem Beifahrersitz war stets Platz, um eine Runde mit der Kehrmaschine zu drehen, mit sachkundiger Hilfe einen Haufen Erde weg zu baggern oder einen Blick ins Innere eines Müllautos zu werfen. Der Winterdienst zeigte vom schweren Schneepflug bis zum Kleinräumgerät wie Straßen und Wege von Eis und Schnee befreit werden.

Weiße Mülltonnen gibt es sonst nicht. Seit dem Tag der offenen Tür jedoch hat der Coburger Entsorgungs- und Baubetrieb einige Dutzend davon im Lager. Mit Pinsel und Farbe verwandelten die Besucher die blütenweißen Tonnen in unverwechselbare Einzelstücke.

Für SÜC-Geschäftsführer Wilhelm Austen war der Tag der offenen Tür die optimale Veranstaltung um zu zeigen, „wer auf welche Weise garantiert, dass die Ver- und Entsorgung zukunftssicher und reibungslos rund um die Uhr funktionieren“. Etwa 600 Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Funktionen und Berufsbildern sind bei der SÜC und dem CEB tätig.

zurück