Volltextsuche

Schliessen
Schliessen

Ihre SÜC-Notrufnummer

Sie wollen einen Wasserrohrbruch melden, haben Gasgeruch in Ihrem Haus entdeckt oder möchten uns über einen Stromausfall informieren? In diesen und in allen anderen Fällen, in denen Gefahr in Verzug ist, sind wir für Sie rund um die Uhr erreichbar unter: SÜC-Notruf 09561 749-0

Schliessen

Kontakt

Telefon: 09561 749-1555
Telefax: 09561 749-1902

Öffnungszeiten
Mo - Do: 08:00 - 16:00 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

Öffnungszeiten InfoCenter
Mo - Do: 09:00 - 17:00 Uhr
Fr: 07:00 - 15:00 Uhr

Adressen

Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH
SÜC Energie und H2O GmbH
SÜC Bus und Aquaria GmbH
Bamberger Straße 2 - 6
96450 Coburg

InfoCenter am Theaterplatz
Theaterplatz 2, gleich am Bus-Rendezvous
96450 Coburg

Zur Anfahrt

Unternehmensgebäude

Energieforum

Gemeinsam mit der Stadt Coburg engagiert sich die SÜC in einer Initiative, die sich für die Förderung regenerativer Energien und die Entlastung der Umwelt einsetzt: dem Energieforum. Es wurde 1998 gegründet und bringt die Initiatoren regelmäßig mit Vertretern von Umwelt- und Naturschutzverbänden, der Hochschule Coburg, den Stadtwerken Neustadt sowie politischen Vertretern der Stadt Coburg an einen Tisch, um die gemeinsamen Zielsetzungen anhand konkreter Projekte zu verfolgen:

  • Schaffung von besserer Luftqualität (CO2-Minderung)
  • Ausbau der regenerativen Stromerzeugung

Bisherige Projekte des Energieforums

  • 5-Jahres-Förderung der Biogasanlage in Neuses an den Eichen mit 5.000,00 EUR: Hier erfahren Sie mehr zu unserem Beispiel-Förderprojekt.
  • 5-Jahres-Förderung der Biogasanlage in Großwalbur mit jährlich 2.000,00 EUR (ab erfolgtem Betriebsstart).
  • Einmalige Unterstützung der Bürger-Fotovoltaik-Anlage in Coburg (Angerturnhalle) mit 14.800,00 EUR: Neben weiteren Vereinbarungen war die Fördervoraussetzung eine baurechtliche Genehmigung für das Projekt sowie eine Weiterarbeit daran.
  • Förderung des Fotovoltaik-Forschungsprojekts „nachgeführte Fotovoltaik-Anlage“ der Hochschule Coburg mit 5.000,00 EUR.
  • Finanzierung einer Teilfläche der großen Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des neuen Wertstoffhofs in Coburg-Neuses: Deren prognostizierte Einspeiseleistung beträgt 35.000 kWh/Jahr, der Erlös daraus rund 9.100,00 EUR/Jahr.
  • Durchführung von Sondermessen für Sonnenkraftnutzung und Verteilung von Kunden- und Bürgerinformationen zum Energiesparen.
  • Förderung des Programms „Stromspar-Check Plus“, indem der Austausch von Kühlschränken bei Haushalten mit geringem Einkommen bezuschusst wurde.
  • Durchführung eines Wettbewerbs für Hausherren und Architekten, bei dem innovativen Projekte zur CO2-Minderung gesucht wurden.

Insgesamt wurden vom Energieforum bis Ende 2017 zirka 180.000,00 EUR als Fördermittel zur Verfügung gestellt. Die positive Bilanz: Über 7.000.000 kWh werden jährlich durch die geförderten Anlagen erzeugt. Verglichen mit dem herkömmlichen Strommix, bedeutet dies eine Minderung des CO2-Ausstoßes um etwa 2.000 t im Jahr!

Um eine größere Reichweite im Rahmen der gemeinsamen Zielsetzung zu erreichen, wurden die Förderungen im Jahr 2011 auch auf Energieeffizienz-Projekte ausgeweitet. Auf diese Weise lassen sich nun auch Maßnahmen zur Dämmung alter Bausubstanz berücksichtigen, die einen großen Beitrag zur Reduzierung des CO2-Ausstoßes leisten können.

Damit nicht genug

Um weitere Finanzmittel zu Förderzwecken zu generieren, fließen die Erlöse der Fotovoltaik-Anlage auf dem Dach des neuen Wertstoffhofs in Neuses seit Inbetriebnahme im Jahr 2011 in dieselbe Förderkasse, in die auch die Zusatzbeiträge der SÜC-Öko- und REGION NATUR-Kunden gehen. Ihnen gilt unser besonderer Dank, denn sie leisten einen freiwilligen Mehrbeitrag zur Verwirklichung ökologisch sinnvoller Projekte.

Ihr direkter Draht zu uns

SÜC Presse
Telefon: 09561 749-1588
Telefax: 09561 749-1902
presse@suec.de