Volltextsuche

Schliessen
Schliessen

Ihre SÜC-Notrufnummer

Sie wollen einen Wasserrohrbruch melden, haben Gasgeruch in Ihrem Haus entdeckt oder möchten uns über einen Stromausfall informieren? In diesen und in allen anderen Fällen, in denen Gefahr in Verzug ist, sind wir für Sie rund um die Uhr erreichbar unter: SÜC-Notruf 09561 749-0

Schliessen

Kontakt

Telefon: 09561 749-1555

WhatsApp
Mobil: 01573 5984719

Mo - Do: 08:00 - 16:30 Uhr
Fr: 08:00 - 12:00 Uhr

 
Öffnungszeiten SÜCenter

Mo, Di, Mi: 08:00 - 16:00 Uhr
Do: 08:00 - 17:00 Uhr
FR: 07:00 - 12:00 Uhr

 
Öffnungszeiten InfoCenter Theaterplatz

Mo - Do: 09:00 - 17:00 Uhr
Fr: 07:00 - 15:00 Uhr

Adressen

Städtische Werke Überlandwerke Coburg GmbH
SÜC Energie und H2O GmbH
SÜC Bus und Aquaria GmbH
Bamberger Straße 2 - 6
96450 Coburg

InfoCenter am Theaterplatz
Theaterplatz 2, gleich am Bus-Rendezvous
96450 Coburg

Zur Anfahrt

Neuigkeiten

SÜC senkt Energiepreise zum Jahreswechsel

Bild

(vom 03.11.2023)

Ab 1. Januar 2024 werden Strom, Gas und Fernwärme für die Kundinnen und Kunden der SÜC spürbar günstiger – die Preise liegen dann unter den staatlichen Energiepreisbremsen.

Im neuen Jahr sparen Haushaltskunden im günstigsten Stromtarif gegenüber den aktuellen Arbeitspreisen bis zu 25 Prozent. Eine Kilowattstunde Strom kostet in Coburg und Umgebung dann 36,97 Cent beziehungsweise 36,65 Cent – derzeit sind es 49,09 Cent beziehungsweise 48,77 Cent (je nach Konzessionsgebiet). Ein Durchschnittshaushalt mit einem Jahresverbrauch von 4.000 Kilowattstunden Strom bezahlt damit künftig rund 500 Euro pro Jahr weniger.

Auch bei Gas gibt es erhebliche Einsparungen: Bei einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 18.000 Kilowattstunden sogar bis zu 40 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Möglich sind die Preissenkungen durch gesunkene Beschaffungskosten. Diese liegen zwar immer noch über den Preisen von vor zwei Jahren, sie sind aber von den extremen Spitzen im Sommer und Herbst letzten Jahres ein gutes Stück entfernt.

Bei Fernwärme spart ein Vier-Personen-Haushalt mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 15.000 Kilowattstunden bis zu 30 Prozent gegenüber den bisherigen Preisen.

Die betroffenen Haushalte werden hierzu im November 2023 individuell angeschrieben.

Interview Preissenkung mit Radio Eins zum Nachhören: Interview Preissenkung

zurück